Geschichte

1917: Gründung der Sociedad Teuto Chilena de Educación (STChE, Deutsch-Chilenische Gesellschaft für Bildung) als juristische Persönlichkeit des Deutsch-Chilenischen Bundes (DCB) zum Schutz der Interessen der deutschen Gemeinschaft in Chile.

* 1935: Unter dem Dach der STChE vereinen sich 50 deutsche Schulen.

* 1935-1945: Dem DCB und der STChE gelingt über ihre Schulleitungen eine Abwendung des geplanten Verbots von deutscher Bildung und deutschem Sprachunterricht an den deutschen Schulen.

1970-1973: Die STChE führt Maßnahmen durch, um ihre deutschen Schulen vor der Einführung einer von der damaligen chilenischen Regierung geplanten „nationalen Einheitsschule“ zu schützen. 

* 1977: Gründung des „Fondo de Becas“, eines Stipendienfonds für die Ausbildung von Deutschlehrern. Die Mittel stammen von den Deutschen Schulen selbst sowie aus Deutschland.

* 1987: Der DCB und die STChE gründen das Lehrerbildungsinstitut (LBI) unter dem Schirm der Deutsch-Chilenischen Stiftung für Hochschulbildung, der Fundación de Educación Superior Chileno-Alemana.

* 1989: Die STChE und der DCB gründen die deutsch-chilenische Verlagsgesellschaft Ediciones Chileno-Alemanas Ltda., welche heute Herausgeber der Zeitung Cóndor, der drittältesten Zeitung Chiles, ist.

* 2001: Unterzeichnung eines Abkommens zwischen den Deutschen Schulen zur mittelfristigen Absicherung der Finanzierung durch das LBI, da die finanzielle Unterstützung aus Deutschland zurückgefahren wird.

* 2004: Erarbeitung der „Grundsatzerklärung der Deutschen Schulen“.

* 2011: Gründung einer Sonderarbeitsgruppe zur Erarbeitung des Projekts „Die Zukunft der STChE“.

* 2014: Zusammenschluss der Universidad del Desarrollo (UDD), des DCB, des deutsch-chilenischen Wohlfahrtsverbands Corporación Chileno Alemana de Beneficencia (CCAB) sowie der STChE, um den ersten Kurzstudiengang „Bildung auf wissenschaftlicher Grundlage. Die Neurowissenschaften als Instrument des Fortschritts” abzuhalten, an dem 72 Lehrer aus deutschen und öffentlichen Schulen von La Serena bis Punta Arenas teilnehmen.

* Gegenwärtig widmet die DS Chile ihre Bemühungen und ihren Einsatz der Bewahrung und Vermittlung der deutschen Sprache, Kultur und Tradition in Chile.